Artikel mit dem Tag ‘Microsoft’

Microsoft Patch Day Juni

9. Juni 2010

Microsoft schließt ab sofort mit zehn Sicherheits-Updates insgesamt 34 verschiedene Sicherheitslücken. Neben den Windows Betriebssystemen inklusive der Server-Versionen sind auch  Microsoft Office, Microsoft Excel, Microsoft Internet Explorer, das .NET Framework, Sharepoint und verschiedene Media-Dienste betroffen.

Wir empfehlen die zeitnahe Installation der von Microsoft bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen. Dies geht am einfachsten über  http://www.windowsupdate.com/ oder über die automatische Update-Funktion.

Neue Updates für Outlook Express und Windows Mail

12. Mai 2010

Microsoft hat zwei neue Updates veröffentlicht, die aktuelle Sicherheitslücken in Outlook Express und Windows Mail schließen. Betroffen sind die Versionen  Outlook Express 5.5 und 6 sowie Windows Mail und Live Mail unter Windows 7, Vista, XP, Server 2003 und Server 2008. Angreifer können sich über einen Fehler in der Implementierung des POP3- und IMAP-Protokolls einschleusen. Da man in Windows 7 die Mail-Anwendungen zunächst manuell einstellen muss, sieht man das Problem hier weniger kritisch als unter Vista oder XP.

MS 10-090 korrigiert den Fehler:

http://www.microsoft.com/technet/security/bulletin/MS10-030.mspx

Neue Windows-Updates

10. März 2010

Wir empfehlen die zeitnahe Installation aktueller Mirosoft-Updates, um Sicherheitslücken zu schließen.

http://www.windowsupdate.com/

Neue Sicherheits-Updates von Microsoft

10. Februar 2010

Ab sofort schließt Microsoft mit 13 Sicherheits-Updates insgesamt 26 verschiedene Sicherheitslücken.

Neben den Windows Betriebssystemen inklusive der Server-Versionen sind auch Programme wie Microsoft Paint, Microsoft Office XP, Office 2003 und Office 2004 für Mac betroffen.

Wir empfehlen dringend, die Updates durchzuführen:

http://www.microsoft.com/germany/protect/computer/updates/bulletins/201002.mspx

Sicherheitswarnung für Microsoft Internet Explorer

4. Februar 2010

Microsoft hat ein Security Advisory veröffentlicht, in dem auf eine Schwachstelle im Internet Explorer hingewiesen wird.

Aktuell ist leider noch kein schützendes Update verfügbar. Aus diesem Grund sollte man beim Explorer am besten die Sicherheitseinstellungen in der Zone „Internet“ und der Zone „Lokales Intranet“ auf „Hoch“ setzen.

Der sogenannte „Protected Mode“ schützt bei den Versionen 7 und 8 des Internet Explorers in Kombination mit Windows Vista und Windows 7 vor der Schwachstelle. Man sollte aber überprüfen, ob der „Protected Mode“ im Internet Explorer unter Windows Vista und Windows 7 aktiviert ist.

Hier gibt es weitere Informationen:

Microsoft Security Advisory (980088)

http://www.microsoft.com/technet/security/advisory/980088.mspx

Sicherheits- und Datenschutzfunktionen in Internet Explorer 8

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Security-and-privacy-features-in-Internet-Explorer-8

Sicherheitszonen in Internet Explorer verwenden

http://support.microsoft.com/kb/174360/de

Generell kann man aber auch mit alternativen Browsern, wie Mozilla Firefox, ins Netz gehen.

Standort Schnellsuche

oder

Seit 22 Jahren für Sie im Einsatz.

Ihr IT-Experte seit 1996 - Ihr digitaler Vorsprung. So leicht wie 1+1=2. Bundesweit.

Homepage

Zur PC112 - Hauptseite

Ihr digitaler Vorsprung. So leicht wie 1+1=2.