Microsoft April-Patchday mit 11 Updates

Mit fünf kritischen, fünf wichtigen und einem als mittel eingestuften Update beseitigt Microsoft Sicherheitslücken in Windows, MS-Office und Exchange. Aber auch die Lücken im MS Office Publisher, in Visio, im MP3-Codec sowei in Media Player und Services sind mit einem Exploitability Index von 1 versehen. Das bedeutet, dass Sicherheitsexperten es für sehr wahrscheinlich halten, dass demnächst gefährlicher Exploit-Code auftauchen wird.

Bei dem als ebensfalls kritisch eingestuften Patch für den SMB-Client, gehen die Experten aber davon aus, dass die möglichen Exploits wohl eher unzuverlässig bleiben werden.

Wie vermutet gibt es noch kein Update für ein im Februar bekannt gewordenes Cross-Domain-Problem des Internet Explorer. Trotzdem sollten Windows Anwender und -Administratoren dafür sorgen, dass die Updates möglichst bals eingespielt werden.

Gleiches gilt für auch für die verfügbaren Service Packs für Vista und XP.  Der offizielle Support für Windows XP Service Pack 2 läuft nur noch bis zum 13. Juli 2010.

Weitere aktuelle Infos gibt es auch hier: http://www.microsoft.com/technet/security/bulletin/ms10-apr.mspx

Tags: ,

Kommentare sind deaktiviert.

Standort Schnellsuche

oder

Seit 22 Jahren für Sie im Einsatz.

Bundesweiter IT-Service seit 1996 - über 600.000 gelöste IT-Probleme

Homepage

Zur PC112 - Hauptseite

IT so leicht wie 1 + 1 = 2.


{lang: 'de'} */ ?>