Neuer Wurm attackiert Windows-Systeme

Fast alle haben in den letzten Tagen die Aufforderung Ihre Microsoft-Betriebssystemes ein Update zu installieren und unmittelbar danach den Rechner neu zu starten gesehen. Wer das Update bisher ignoriert hat, sollte es nunmehr umgehend installieren, denn seit kurzem soll sich ein Wurm namens ‚Gimmiv.A‘ im Internet auf Angriffstour befinden.
Der Wurm findet seinen Weg über eine RPC-Lücke in das Betriebssystem. Dafür genügt es wenn auf dem attakierten PC die Netzwerk- und Druckerfreigabe aktiviert ist. Die lokale Firewall hilft in diesem Fall nicht. Sofern Sie einen DSL-Router oder eine andere Hardwarefirefall zwischem dem Internet und Ihrer IT-Anlage haben, sollten Sie jedoch keine Probleme bekommen.
Insofern ist nicht mit einer so großen Verbreitung und so extremen Schäden zu rechnen, wie sie damals bei dem Wurm Sasser zu verzeichnen waren.

Dennoch raten wir Ihnen dazu die Windows-Updates stets einzuspielen. Und zwar sowohl für Ihr Betriebssystem als auch für das Office. Ebenso müssen regelmäßig die Browserupdates und deren Plugins installiert werden (Flash, Java, etc.).

Eine wichtige Aufgabe, bei der wir Ihnen gerne helfen oder die wir für Sie übernehmen. Nur durch kontinuierliche Prophylaxe kann das Risiko einen Schädlingsbefall zu erleiden minimiert werden.

Tags: , , ,

Eine Reaktion to “Neuer Wurm attackiert Windows-Systeme”

  1. PC-Feuerwehr Blog » Blog Archive » Wurm updated schrieb:

    […] Neuer Wurm attackiert Windows-Systeme Datenschutz im Außendienst […]

Standort Schnellsuche

oder

Seit 22 Jahren für Sie im Einsatz.

Bundesweiter IT-Service seit 1996 - über 600.000 gelöste IT-Probleme

Homepage

Zur PC112 - Hauptseite

IT so leicht wie 1 + 1 = 2.


{lang: 'de'} */ ?>