Fünf Gedanken zur Digitalisierung

Häufig werden wir von unseren Kunden gefragt, welche Chancen und Risiken bei der Digitalisierung entstehen.
Die fünf wichtigsten Fragen und Antworten stellen wir Ihnen hier vor.

  1. Bekomme ich ein höheres Ausfallrisiko für meine Maschinen und Systeme?
    Ganz im Gegenteil, denn durch die Ausstattung mit vielfältigen Sensoren, kann der Materialverschleiß unmittelbar gemessen werden. So ist es möglich aus diesen Meßergebnissen unmittelbar die Ausfallwahrscheinlichkeit für ein Bauteil zu bestillen. So kann die Maschine „vorausschauend“ gewartet werden (engl. Predictive Maintenance).  So sparen Sie die Ausfallkosten und können die Wartung einplanen und vornehmen lassen, wenn die Maschine gerade nicht benötigt wird.
  2. Wie kann ich die Kontrolle trotz Automatisierung behalten?
    Da Digitaliserung Systeme lediglich präziser und effizienter macht, gleichwohl der Mensch aber die Aufsicht behält, kann diesbezüglich Entwarnung gegeben werden. Denn Sie geben gar keine Kontrolle ab. Z.B. in der Werkstat eines metallverarbeitenden Betriebes werden die Fräsen und Bohrmaschinen zwar programmiert – und damit das Ergebnis zuverlässiger reproduziert als es ein Mensch kann – aber die Entscheidung über den Ablauf bleibt beim Menschen.
    Ebenso bei der Arbeitsleistung vor Ort: Der Zaun, die Tore etc. werden weiterhin von Menschen montiert. So können sich die Kollegen auf die wichtigen Dinge konzentrieren und Sie haben eine hohe Qualität bei der Fertigung.
  3. Verliere ich womöglich die Daten meiner Kunden, wenn ich digitalisiere?
    Ihre Daten sind heutzutage so sicher wie noch nie. So kann durch die Digitalisierung das Risiko von Datenverlust durch Elementarschäden, wie Feuer oder Wasser oder schlicht schlecht gelagerter und archivierter Akten komplett vermieden werden. Gleichzeitig vereinfacht die digitalisierung den Zugriff auch auf ältere Daten. Sie stehen sofort gut lesbar und ohne lange in Archiven suchen zu müssen zur Verfügung.
    Egal ob auf Ihrem Server in Ihrer Firma oder in der in Deutschland gehosteten Cloud.
  4. Mein Laden läuft. Was soll ich mit der Digitalisierung?
    Das freut uns sehr für Sie – die Frage ist nur wie lange bleibt das so?
    Denn der Wettbewerb zieht davon und der Markt ändert sich. Ein Beispiel, dass jeder von uns kennt: Der Einzelhandel dünnt immer mehr aus, da immer mehr Menschen online einkaufen. Machen Sie Ihr Unternehmen fit für das Internet und die kommenden Herausforderungen solange es noch gesund ist.
    Die Geschwindigkeit der Entwicklung wurde auch von großen Konzernen immer wieder unterschätzt.  Im Jahr 2000 lag der Marktanteil der Onlinekäufer in Deutschland z.B. bei 9,7% – im Jahr 2016 betrug er bereits 67,6%. Wer sich rechtzeitig mit den neuen Chancen auseinandersetzt, wird – anstatt später das Nachsehen zu haben – von den neuen Möglichkeiten profitieren.
    Handeln Sie klug und vorausschauend.
  5. Wie teuer ist denn das überhaupt?
    Am Ende des Tages spart Digitialierung erhebliche Kosten. Durch die effizientere Produktion und Prozesse. So können Sie z.B. Kundenwünsche von Beginn an ohne viel Aufwand berücksichtigen. Detailgenau. Geben Sie Ihrem Kunden nicht nur das letzte, sondern vorallem auch das erste Wort.
    Mit Fokus auf den Wunsch Ihrer Kunden, kommen noch viel mehr Kunden und die Auftragslage wächst als Bonus durch Mund-zu-Mund-Propaganda Ihrer zufriedenen Kunden noch mehr.
    Sie sehen: Die Digitalisierung bezahlt sich nicht nur selbst – Sie erhöht sogar Ihren Geschäftserfolg.

Sie möchten mehr wissen?
Rufen Sie uns kostenfrei unter 0800/2 112 112 an.

 

 

Kommentare sind deaktiviert.

Standort Schnellsuche

oder

Seit 22 Jahren für Sie im Einsatz.

Ihr IT-Experte seit 1996 - Ihr digitaler Vorsprung. So leicht wie 1+1=2. Bundesweit.

Homepage

Zur PC112 - Hauptseite

Ihr digitaler Vorsprung. So leicht wie 1+1=2.