Erneut Viren in falschen Inkasso-eMails

Seit heute morgen kursieren wieder Viren in eMails mit dem bekannten Strickmuster eine angebliche sehr hohe Forderung zu haben.

Nach unseren Tests erkennt derzeit kein Virenscanner den in der gepackten ZIP-Datei versteckten Virus.

Der Betreff variert:
Mahngebuehren Nr9231
Unterlassungserklaerung Nr3425
Zahlungsaufforderung Nr4612
Abrechnung 395951858121

Der Text lautet folgendermaßen oder ähnlich:

Sehr geehrte Damen und Herren!
Die Anzahlung Nr.212939748270 ist erfolgt
Es wurden 6342.00 EURO Ihrem Konto zu Last geschrieben.
Die Auflistung der Kosten finden Sie im Anhang in der Datei: Abrechnung.

… Inkasso GmbH & Co. KG
Fredeburger Str. xx
3699 Bielefeld

Derzeit heißt der Dateianhang stets: abrechnung.zip und lediglich der Betrag und die Nummer der Abrechnung variert.

Bitte fallen Sie nicht auf diese üblen Tricks herein. Es darf angenommen werden, dass auch dieses mal wieder die Virenversender den Virus leicht modifizieren, sobald die Antivirenhersteller diesen erkennen, so wie es ja bereits vor ein paar Wochen der Fall war.

Tags: ,

Kommentare sind deaktiviert.

Standort Schnellsuche