Archiv für die Kategorie ‘Franchise’

Eröffnungsfeier in Flensburg

4. August 2013

 

Eine tolle Eröffnungsfeier war das. Am 28. Juli kamen 15 interessierte Personen und die ersten Aufträge wurden auch gleich an Julia und Andreas Bartelt vergeben.

 

Flensburg zukünftig ohne PC-Sorgen

14. Juni 2013

Julia und Andreas Bartelt haben ihre „Einsatzzentrale“ in der schleswig-holsteinischen Stadt bereits bezogen. Zukünftig unterstützen sie Kleinunternehmen und Privatleute bei IT-Fragen und Computerproblemen.

Langjährige Erfahrung
Julia Bartelt ist ausgebildete IT-Systemelektronikerin. Gemeinsam mit ihrem Mann war sie u.a. mehrere Jahre für die Bundeswehr tätig. Als Netzwerk- und Office-Administrator war sie für die Anfragen der einzelnen User ebenso verantwortlich wie auch als System- und Datenbank-Administrator für den störungsfreien Gesamtablauf.

Daher weiß Julia Bartelt, worauf es ankommt: „Manchmal liegt es nur an einem defekten Netzwerkkabel, teilweise steckt aber auch Schwerwiegenderes hinter einer Störung. Ob klein oder groß, das Problem muss schnell erkannt und behoben werden, damit alle wieder ungehindert arbeiten können.“

Interessierte haben außerdem die Möglichkeit, in den Räumen der PCFeuerwehr Flensburg an MS Office-Schulungen für den professionellen Gebrauch teilzunehmen und das zugehörige Microsoft Zertifikat zu erlangen.

Wir freuen uns mit beiden unser Team kompetent erweitern zu können und damit Ihnen liebe Kunden und Leser die hohe Servicequaltität unserer IT-Dienstleistung auch in einer weiteren Region anbieten zu können.

PC-Feuerwehr auch dieses Mal unter den TOP 100 Franchisesystemen

30. August 2012

Bereits das siebte Mal in Folge sind wir unter den besten 100 Franchise-Unternehmen im Ranking des Business-Magazins Impulse. Das finden wir großartig. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir von knapp 1.000 Franchisesystemen in Deutschland zu den 10% der Besten gehören. Und vor allem, dass wir diesen Standard bereits seit Jahren halten können.

Außerdem freut es uns, dass die Impulse die Franchise-Branche regelmäßig unter die Lupe nimmt. Der Markt ist sehr unterschiedlich, was die Redakteure in diesem Satz so schön zusammengefasst haben:  „Sichtbar werden etablierte Ketten, die unter anderem aufgrund gesättigter Märkte nur noch langsam wachsen; Ketten, die mit großem Elan an den Start gehen, sich dann aber leider wieder zurückziehen, wenn sie an der Expansion scheitern. Und junge Akteure, die mit zum Teil exzellenten Ideen auf den Plan treten, dynamisch wachsen und eine große Anziehungskraft für neue Franchisenehmer entwickeln.“

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

PC-Feuerwehr erneut unter den TOP 100 Franchisesystemen

30. September 2011

Die PC-Feuerwehr ist das sechste Mal in Folge unter den besten 100 Franchise-Unternehmen im Ranking des Business-Magazins Impulse.

Darüber freuen wir uns sehr. Vor allem freut uns, dass wir uns um 8 Plätze verbessern konnten. Mittlerweile stehen wir auf Platz 69.

Traditionell steht das Wachstum bei der Ranking-Bewertung ganz oben. Da ist es für uns, als kleines familiäres Franchise-Unternehmen, recht schwer, Plätze gut zu machen.

Dieses Jahr fließen Werte wie Nachhaltigkeit, Verdienst, Markt, Attraktivität und Serviceleistungen stärker in die Bewertung ein. Und da konnten wir besonders gut punkten.

15 Jahre PC-Feuerwehr: die häufigsten Computerprobleme der Deutschen gestern, heute und morgen

16. September 2011

In den letzten 15 Jahren rückte das bundesweit aktive Franchise-Unternehmen zu unzähligen Einsätzen bei Privat- und Geschäftskunden aus. Zum Jubiläum öffnet die PC-Feuerwehr ihr Archiv und zeigt, welche PC-Tücken die Deutschen am meisten ärgerten. Außerdem gibt sie eine Prognose für die wichtigsten IT-Dienstleistungen der Zukunft.

 

Aufrüsten der Hardware steht im Focus

Mitte der 90iger Jahre stand die Begrenzung und Kompatibilität der Hard- und Software im Vordergrund. Zu langsame Rechner, kryptische Darstellungen beim Übertragen von Daten und Ärger beim Anschluss von Peripheriegeräten machten den Computer-Nutzern zu schaffen. Die PC-Feuerwehr wurde in ihren ersten Jahren hauptsächlich gerufen, um Treiber korrekt einzustellen, Speicherkapazitäten zu erhöhen und Netzwerkverkabelungen zu vereinfachen.

 

Weltweite Kommunikation beginnt

1997 war die PC-Feuerwehr mit ihrer URL-Registrierung noch unter den ersten 100.000 deutschen Webseiten. Viele Kunden warteten skeptisch bis zu ihrem Internetkontakt. Ab 1999 nahmen die Aufträge kontinuierlich zu. Das Einrichten von Internetzugängen via ISDN oder Modem, das Eröffnen von Email-Accounts sowie die Beratung über passende Webauftritte standen Ende der 90iger im Fokus der PC-Feuerwehr-Kunden.

 

Ohne Update geht gar nichts

Der Millennium-Crash blieb aus – aber die meisten Programme brauchten Updates um den Wechsel der ersten beiden Jahreszahlen reibungslos zu überstehen. Die PC-Feuerwehr hatte Ende 1999 für vier Monate nur Zeit für eins: Windows- und Novellserver fit für den Jahrtausendwechsel zu machen.

 

Vernetzung wird zum Muss

Seit 2001 boomen die Internetaufträge. Jeder möchte und kann dank der New Economy Entwicklung das weltweite Netz für seine Zwecke nutzen. Die Verbreitung und die Schnelligkeit der Verbindungen nehmen rasant zu, damit wachsen gleichzeitig die Möglichkeiten. Aufrüstung der Internetzugänge und -anwendungen sowie Filialvernetzungen sind Thema dieser Zeit. Die PC-Feuerwehr verlegt Anfang des neuen Jahrtausends hauptsächlich Anschlüsse per WLAN, StromLAN oder mobile Zugänge via VPN.

 

Internet und Viren unverändert auf Platz 1

Heute sind mehr als 12 Millionen deutsche Domains bei der Registrierungsstelle DeNIC angemeldet, 52 Millionen Deutsche nutzen das Internet, über Facebook Deutschland vernetzen sich mehr als 20 Millionen Menschen. Das Internet und die Probleme mit und durch das Internet gehören zum täglichen Leben. Sicherheitslücken, fehlende Internetverbindungen und schnell verbreitende Viren stehen seit acht Jahren unverändert auf Platz 1 der häufigsten Computerprobleme.

 

„Beobachtet man den Trend sowohl der großen IT- und Internetunternehmen als auch das Verhalten unserer Kunden wird die Wichtigkeit von Vernetzung, Mobilität und Sicherheit weiter wachsen“, resümiert PC-Feuerwehr-Gründer Michael Kittlitz. „Gerade Entwicklungen wie das iPad, Handy-Flatrates und Google+ verändern auch die Dienstleistungslandschaft.“

Laut PC-Feuerwehr werden folgende Themen für kleine und mittelständige Unternehmen sowie Privatanwender in den folgenden Jahren immer wichtiger:

 

Trend: Wer die Wahl hat, hat die Qual die passende Vernetzung wählen

Egal, ob privat oder geschäftlich, der stationäre Rechner wird in Zukunft immer unwichtiger. Damit fallen auch die gewohnten Wege der Kommunikation, Datenspeicherung und Datensicherheit weg. Der Anwender von morgen möchte von überall auf seine kompletten Daten zugreifen können. Dafür müssen individuelle Lösungen gefunden werden – welche die sowohl Veränderungen mitmachen, maximale Sicherheit garantieren und zum Nutzungsverhalten passen.

 

Trend: Dienstleistung auf Knopfdruck

Das Internet ist heute für viele Deutsche ein selbstverständliches Medium. Sie bestellen ihr Mittagessen über ein Online-Formular, posten Statusmeldungen in Communities oder surfen nach Lösungsvorschlägen auf Ratgeberseiten. „Aber um ihren Rechner reparieren zu lassen, warten viele noch auf einen Rückruf vom Techniker“, so Michael Kittlitz. In Zukunft werden die meisten PC-Probleme direkt übers Internet gelöst. Fernwartung ist nur der Anfang. „Wir bauen gerade unsere Dienstleistungs-Flatrate auf“, verrät Kittlitz den Weg der PC-Feuerwehr. „Damit bekommen Sie sofort von Ihrem persönlichen PC-Feuerwehrmann per Internet oder Telefon Hilfe und das alles zu einem fairen Pauschalpreis.“

 

Trend: Vereinfachung der PC-Systeme

Unterschiedliche Versionen von Betriebssystemen, individuelle Software und Anwendungsgewohnheiten machen jeden Computer einzigartig. Das ist der Grund, warum die Lösungen für ähnliche Probleme sehr unterschiedlich und teilweise zeitraubend sind. Tablets, Apps und erweiterte Handyfunktionen treiben diese Entwicklung voran. „Um trotzdem schnelle Lösungen bieten zu können, werden IT-Flatrates mit Hardware-Leasing zunehmen“, prognostiziert Kittlitz. “Hier wird der Kunde sich zwischen kompletter Standardisierung und persönlicheren Angeboten wie z.B. bei uns entscheiden müssen.“

 

Trend: Einrichtung von hardwareunabhängiger Datenspeicherung

Hardwaredefekte stehen seit Anfang an auf der Liste der häufigsten Computerprobleme. Durch sinkende Preise und der rasanten Verbreitung von Tablets wird sich der Umgang hiermit ändern. „Wir raten bereits heute oft zu einem Neukauf“, so Michael Kittlitz. „Deswegen wird aus unserer Sicht das bequeme Umziehen vom alten auf den neuen Rechner immer wichtiger.“ Virtualisieren, Auswählen und Einrichten der Cloud sowie eigene Serversysteme werden in den nächsten Jahren zunehmen.

 

Trend: Datensicherheit optimieren

Clouds, preiswerte Internetflats und immer schnellere Vernetzungen machen das Leben bequemer, aber den Computer auch anfälliger. Bei allen Dienstleistungen außerhalb des eigenen Computers bzw. Netzwerkes wird das Thema Sicherheit und genaue Interessenabwägung zunehmen. So verschweigen z.B. viele Cloud-Anbieter die Schwierigkeiten beim Wechsel, die Datenschutzprobleme oder auch die Sicherheitslücken.

Mit einem tollen Rabattangebot feiert die PC-Feuerwehr Bamberg einjähriges Jubiläum

13. September 2011

Seit einem Jahr gibt es die PC-Feuerwehr auch im Raum Bamberg. Anlässlich seines einjährigen Bestehens gewährt Sven Nebelung seinen Kunden bis zum 17. Oktober 2011 zwanzig Prozent Rabatt auf alle Dienstleistungen, die das Unternehmen zur Verfügung stellt. Die Leistungspalette der PC-Feuerwehr reicht dabei von der Beratung, Wartung und Installation über Maßkonfiguration und Aufrüst-Service. Ob Neuinstallationen, Systemerweiterungen oder Software-Programmierungen nach Maß – alle Leistungen werden individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt.

Sven Nebelung ist für seine Kunden rund um die Uhr erreichbar. Unter der bundesweit einheitlichen und gebührenfreien Hotline 0800/2 112 112 wird der PC-Experte am häufigsten zu Einsätzen gerufen, wenn es Probleme mit dem Netzwerk oder Server gibt. Aber auch wenn der PC oder das Notebook eines Kunden von gefährlichen Viren befallen wurde oder defekte Hardware ausgetauscht werden muss, ist Nebelung stets zur Stelle.

Um eine kundenfreundliche und exakte Preispolitik garantieren zu können, arbeitet die Crew der PC-Feuerwehr in Zeiteinheiten von jeweils 15 Minuten. Die Trennung zwischen Privat- und Geschäftskunden erfolgt zusätzlich, um auch Privatkunden mit geringen Problemstellungen bestmöglich und preiswert bedienen zu können.

Neben dem mobilen 24-Stunden-Service ist das Ladenlokal in der Memmelsdorfer Straße 82 Montag bis Samstag für Sie geöffnet.

„Kölle Alaaf“ im Kölner Süden

1. Juli 2010

Ab heute gehören Computerprobleme im Kölner Süden der Vergangenheit an. Ab sofort betreut Andreas Rauschenberger unseren neuen Standort Köln-Süd. Er ist 22 Jahre alt, gelernter Industriemechaniker und geprüfter Telekommunikationstechniker. Vor allem Computer und Videobearbeitung haben es ihm angetan. Schon seit vier Jahren ist er nebenberuflich selbstständig – nun folgt der Schritt zur PC-Feuerwehr. „Das Programm der PC-Feuerwehr hat mich sofort überzeugt“, verrät er. Wir freuen uns auf Andreas Rauschenberger und wünschen der PC-Feuerwehr Köln-Süd eine erfolgreiche Zukunft.

Erol Jürgen Özcan-Nogli eröffnet die neue PC-Feuerwehrleitstelle Köln-Rechtsrheinisch

14. Juni 2010

Ab sofort gehören Computerprobleme im Gebiet rechts des Rheins der Vergangenheit an. Der 33-jährige Erol Jürgen Özcan-Nogli ist seit heute unser neuer Franchise-Partner in Köln. Das Konzept und das Know-how der PC-Feuerwehr haben den Computer-Spezialisten überzeugt. „Die PC-Feuerwehr erfüllt mir gleich zwei Kindheitsträume auf einmal: Feuerwehrmann zu sein und an Computern zu basteln“, lacht Özcan-Nogli. Er sammelte bereits als Fachhändler für einen regionalen DSL-Anbieter Erfahrungen in der IT-Welt. Sein Interesse gilt der innovativen IT-Technik und den neuen Medien. Wir freuen uns auf Erol Jürgen Özcan-Nogli und wünschen der PC-Feuerwehr Köln-Rechtsrheinisch eine erfolgreiche Zukunft.

PC-Feuerwehr auf der START Niedersachsen 04.-05. Juni 2010 – Hannover

14. Mai 2010

Interessierte, Existenzgründer und Unternehmer die erwägen die vielfältigen Wettbewerbsvorteile als Partner im Team der PC-Feuerwehr IT-Experten zu nutzen sind herzlich willkommen.
Herr Timo Madsen ist für Sie und Ihre Fragen Vor-Ort.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Start-Messe, Stand: E30

Öffnungszeiten
Freitag: 09.00 – 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 17.00 Uhr

Herzlich willkommen in Oppenheim & Mainz, Reinhard Capito

15. März 2010

Ab sofort werden auch in Mainz und Oppenheim Computer gerettet. Der 59-jährige Reinhard Capito ist seit heute unser neuer Partner in Oppenheim und der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. „Mit der PC-Feuerwehr habe ich einen Franchisegeber gefunden, der ein sehr gutes Konzept und hervorragende Unterstützung, besonders in der Startphase bietet“, sagt Capito. Eine echte Bereicherung für uns, denn der gelernte Radio- und Fernsehtechniker bringt eine fast 20-jährige Erfahrung als Projektleiter in der IT-Branche mit. Der Computer-Profi war unter anderem in den USA, Kanada und Afrika tätig und möchte jetzt auch auf dem deutschen Markt durchstarten. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Telekommunikation, Daten-Verarbeitung und -Netzwerken sowie in der Übertragungstechnik. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Standort Schnellsuche

oder

Seit 22 Jahren für Sie im Einsatz.

Ihr IT-Experte seit 1996 - Ihr digitaler Vorsprung. So leicht wie 1+1=2. Bundesweit.

Homepage

Zur PC112 - Hauptseite

Ihr digitaler Vorsprung. So leicht wie 1+1=2.